Neue Suche

Suchergebnis nicht zufriedenstellend? Versuche es mal mit einem Wortteil oder einer anderen Schreibweise

114 Suchergebnisse für:

4

Allosterische Hemmung

Hormoneller Regelkreis, mit welchem die Ausschüttung der „Releasing-Faktoren“ im Hypothalamus gesteuert werden. Die Menge (Hormonspiegel) wird im Gehirn gemessen (z. B. Testosteron), und wenn genügend Hormon im Blut vorhanden ist, wird die Ausschüttung des entsprechenden „Releasing-Faktors“ herabgesetzt.

5

Anabolika

Künstlich hergestellte Eiweißstoffe, die den Muskelaufbau fördern. Es gibt eine große Zahl von Anabolika, die entweder Hormonen gleichen oder hormonelle Vorstufen sind. Neben ihrer muskelaufbauenden Wirkung haben Anabolika eine Reihe von teilweise unerwünschten und gefährlichen Nebenwirkungen. Anabolika dürfen laut jüngstem Gesetz von Ärzten nicht verschrieben werden, die Selbstverabreichung ist jedoch erlaubt. Anabolika können beim Mann […]

6

Androgene

Sexualhormone des Mannes. Sie werden im Hoden und in der Nebennierenrinde gebildet. Das wichtigste Androgen ist das Testosteron.

7

Androgenresistenz

Angeborene Unempfindlichkeit gegenüber männlichen Sexualhormonen. Bei dieser Krankheit produziert der Körper zwar ausreichend Androgene, diese können jedoch ihre Wirkung aufgrund des fehlenden » Hormonrezeptors nicht entfalten.

10

Areolenasymmetrie

ungleich große Warzenhöfe. Während bei kleinen Brüsten ungleich große Warzenhöfe durchaus unbemerkt bleiben können, ist dies bei großen Brüsten meist sehr auffallend. Im Zuge einer Brustverkleinerung können asymmetrische Warzenhöfe leicht korrigiert werden.

11

Aromatase

Enzym, das im Fettgewebe vorkommt. Dieses Enzym wandelt Testosteron und einige seiner Vorstufen in Östrogen um. Je dicker also ein Mann ist, umso eher kann er eine » Gynäkomastie bekommen, weil durch die vermehrt vorhandeneAromatase mehr » T estosteron und dessen Vorstufen in Östrogen umgewandelt werden.

12

Aromatase-Hemmer

Medikamente, die entwickelt wurden, um bei » Hormonrezeptor-positiven Brustkrebsarten diejenige Östrogenproduktion zu hemmen, die durch die » Aromatase bedingt ist.

14

Benelli-Technik

Operationstechnik, die nach dem italienischen Chirurgen Benelli benannt ist. Sie wird bei Korrekturen der Brust eingesetzt. Um den Warzenhof werden zwei ungleich große Kreise in die Haut geschnitten und der dazwischenliegende Hautring entfernt. Nun kann entweder die Operation als alleinige Straffung beendet, oder auch als Verkleinerungsoperation weitergeführt werden. Es verbleibt nur eine kreisrunde Narbe um […]

15

Bindegewebesepten

zarte Bänder aus elastischem Bindegewebe, die von der Innenseite der Haut zum Untergrund (Muskulatur, Knochen) ziehen. Da bei der Gynäkomastie eine begleitende, nivellierende Fettabsaugung häufig notwendig ist, sollte eine Absaugtechnik eingesetzt werden, die die Bindegewebesepten schont.

16

Blutbild

medizinische Untersuchung des Blutes. Diese dient zur Vorbereitung einer Operation. Je nach Umfang der Operation und in Abhängigkeit davon, ob der Eingriff in Allgemein- oder Lokalanästhesie erfolgt, muss ein „großes“ oder ein „kleines“ Blutbild durchgeführt werden.

17

Brustkrebs

Brustkrebs wird in der medizinischen Fachsprache als „Mammakarzinom“ bezeichnet; es handelt sich um eine bösartige Erkrankung der weiblichen Brust, die auch bei Männern vorkommen kann.

20

chromosomale Fehlbildungen

angeborene oder erworbene Fehlbildung, bei welcher ein oder mehrere Chromosomen fehlen oder krankhaft verändert sind. Zu chromosomalen Fehlbildungen gehören das Down-Syndrom, das Klinefelter-Syndrom u. v. m.

21

deepithelialisieren

Operationstechnik, bei welcher ein Teil der obersten Hautschicht, der Hornhaut (Epidermis), von der darunterliegenden Lederhaut (Dermis) abpräpariert wird. Durch Belassen der Dermis wird die Blutversorgung der Brustwarze gesichert, eine Maßnahme, die bei fast allen modernen Techniken der Brustverkleinerung eingesetzt wird.

24

Drainage

in der Wundhöhle liegende Schläuche, die durch ein kleines Loch in der Haut herausgeleitet werden und an eine Plastikflasche mit Unterdruck angeschlossen sind. Sie dient zum kontinuierlichen Abtransport von Blut und Wundsekret. Die Drainage wird dann entfernt, wenn die Flaschen entweder leer sind oder innerhalb der letzten 24 h nichts nachgekommen ist.

25

Drüsenkörper

Drüsenkörper wird in der medizinischen Fachsprache als » Mammaparenchym bezeichnet.