Neue Suche

Suchergebnis nicht zufriedenstellend? Versuche es mal mit einem Wortteil oder einer anderen Schreibweise

79 Suchergebnisse für:

1

Aiach, Gilbert

Zeitgenössischer französischer Chirurg, der neben vielen anderen nasenchirurgischen Instrumenten eine Metallschablone kreiert hat, mit der sehr einfach Struts geschnitzt werden können.

2

Alarknorpel

Nasenflügelknorpel; zwei wesentliche Knorpel des Nasenskeletts, die für die Form des Nasenstegs (Columella), der Nasenspitze und für die Breite der Nase verantwortlich sind. Anatomisch gliedert sich der Alarknorpel in einen inneren (Crus mediale) und äußeren (Crus laterale) Schenkel, die am höchsten Punkt der Nase am sog. Dom miteinander verbunden sind.

6

Blutbild

medizinische Untersuchung des Blutes. Diese dient zur Vorbereitung einer Operation. Je nach Umfang der Operation und in Abhängigkeit davon, ob der Eingriff in Allgemein- oder Lokalanästhesie erfolgt, muss ein „großes“ oder ein „kleines“ Blutbild durchgeführt werden.

7

Columella

Nasensteg; der Nasensteg grenzt kaudal an das Philtrum, mit dem er den Nasolabialwinkel bildet. Er wird von den beiden Crura medialia der Flügelknorpel geformt und ist der unterste, frei bewegliche Teil des Nasenseptums.

8

Columella show

Wenn die Nasenlöcher sehr hoch stehen, sieht man in der Profilansicht relativ viel vom Nasensteg und dem unteren Rand der Nasenscheidewand. Das Ausmaß der Einsehbarkeit beträgt normalerweise 2 – 3 mm, jede stärkere Einsehbarkeit nennt man columella show.

9

Composit graft

Zusammengesetztes Transplantat. In der Nasenchirurgie werden zusammengesetzte Transplantate aus Haut und Knorpel zur Wiederherstellung der Nasenflügelregion verwendet.

10

Concha bullosa

Luftgefüllte Nasenmuschel. Wenn die unterste Nasenmuschel (Concha nasalis inferior) luftgefüllt ist, stellt sie ein Atmungshindernis dar.

11

Conchen

Nasenmuscheln; unterschieden werden drei paarige Nasenmuscheln, zwischen denen sich die Nasengänge (Meati nasi) befinden. Obere Nasenmuschel (Concha nasalis superior), mittlere Nasenmuschel (Concha nasalis media), untere Nasenmuschel (Concha nasalis inferior). Die knöcherne Grundlage der oberen und mittleren Nasenmuschel wird durch das Siebbein (Os ethmoidale) gebildet. Die untere Nasenmuschel wird von einem eigenständigen Knochen gebildet, der namensgleich […]

13

Dom

Formbildende Struktur der Nasenspitze bestehend aus dem Scheitelpunkt der Kurve, die durch den Übergang des Crus mediale zum Crus laterale des Alarknorpels gebildet wird.

15

Eigenfetttransplantation

Verpflanzung von körpereigenem Fett von einer Körperstelle in eine andere. Erster Bericht aus dem Jahr 1893. Seit 1990 durch den US-Amerikaner Sydney Coleman weltweit populär gemacht. Die Eigenfetttransplantation ist eines der spannendsten Forschungsgebiete Plastischer Chirurgie, insbesondere seit dem Jahr 2001, als von Zuk im » Aspirat » Stammzellen entdeckt wurden. Die Eigenfetttransplantation wird in der […]

18

Fading

Zusammenführen zweier Linien. Um beim Brechen der Nasenwände Blutungen und Schwellungen möglichst gering zu halten, sollte eine Sollbruchstelle geschaffen werden. Dies geschieht, indem die seitliche Frakturlinie und die obere Frakturlinie im Bereich der Nasenwurzel kurvenförmig zueinander geführt werden.

20

Footplates

Ende des inneren Anteils (Crus mediale) der Flügelknorpel (Alarknorpel). Die Footplates können nach innen stehen und dadurch die Nasenatmung beeinträchtigen.

22

Goldmann-Technik

Von Dr. Goldmann (Kalifornien) beschriebene einfache Technik zur Verkleinerung der Nasenprojektion, bei welcher knapp unter dem Dom der mediale Schenkel der Alarknorpel durchtrennt wird und sich dadurch der Dom um 1 – 3 mm senkt.

25

Hypertrophe Narbe

Überschießende, wulstartige Narbenbildung, die innerhalb der Grenzen der Schnittführung beschränkt bleibt (Gegensatz zu Narbenkeloid). Hypertrophe Narben sind bei Nasenkorrekturen sehr selten.